Luftreinigung und Luftmessung in Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäusern
Sicherheit – Für Sie, Ihre Patienten*innen und Ihr Personal!

Die Angst vieler Menschen, sich beim Besuch einer Arztpraxis oder eines Krankenhauses mit dem Coronavirus zu infizieren ist allgewärtig. Viele Menschen fühlen sich in Wartebereichen oder Behandlungsräumen nicht sicher – Die Folge, notwendige Arztbesuche werden abgesagt oder verschoben. Aufgrund vieler unterschiedlicher Kontakte und der Arbeit in geschlossenen Räumlichkeiten existiert insbesondere auch für Ihr Personal ein erhöhtes Risiko.

Lassen Sie sich beraten und erhalten Sie Ihr unverbindliches Angebot!

Wir von der Clean Air Engineering haben gelernt, dass es wichtig ist unsere Kunden zunächst in Richtung eines für sie idealen Luftreinigungskonzepts zu beraten.

Unsere Beratungen haben Handlungsempfehlungen zufolge, basierend auf Technologien zur Luftmessung in Ihren Räumen mittels Aerosol-Überwachung oder Co²-Ampeln sowie der Luftreinigung durch mobile Geräte mit HEPA 14-Filterung oder Plasma-Technologie.

Für eine zuverlässige Flächendesinfektion bieten wir ebenfalls einfache und praktikable Lösungen an.

Das richtige Gerät für Ihre Raumgröße

Bei der Auswahl des richtigen Gerätes kommt es sowohl auf die Flächenart (quadratisch, rechteckig oder rund) als auch auf die Höhe an. Um das entsprechende Gerät zu wählen, berechnen Sie aus Grundfläche (Länge x Breite oder Durchmesser) und der Höhe das Raumvolumen. Dieses Volumen sollte, um eine sichere Atemluft zu erhalten, mindestens ca. 6x / Stunde umgewälzt werden.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des richtigen Gerätes, der optimalen Ausführung der Ausblasvorrichtung und des Geräte-Standorts.

ULMAIR_Raumkonzept_Grafikenohne-HG_Gross

Großraumbüro: ca. 72m²

Zum Einsatz kommt ein CA-S 1400 in der Raummitte.

Auf Basis von Studienergebnissen empfehlen wir eine  Luftwechsel-Rate von mind. 5 / h.

Eine von unseren Kunden gern gewählte Produktkombination besteht aus:
+
Raumkonzepte für andere/ähnliche  Bereiche
​Gastronomie
​Gastronomie

ca. 280m² (Zwei Geräte in Kombination: CA-S 1400 und CA-S 3000 an den Raumenden)

Klassenzimmer
Klassenzimmer

ca. 198m² (CA-S 3000 in der Raummitte)

Kindergarten
Kindergarten

ca. 72m² (CA-S 1400 mittig an einer Wand des Raums)

Bibliothek
Bibliothek

ca.176m² (CA-S 3000 in der Raummitte)

Konferenz
Konferenz

ca. 192m² (Zum Einsatz kommen zwei Streamer CA-S 1400 mittig an den Wänden des Raums)

Büro
Büro

ca. 43m² (CA-S 700 mittig an einer Wand des Raums)

Volumenberechnung & Luftzirkulation

Um eine möglichst optimale Erfassung von Aerosolen, Viren und sonstigen Partikeln zu gewährleisten, ist die Berechnung des Raumvolumens grundlegend. In Kombination mit der entsprechenden Luftumwälzung (6-fach empfohlen) und der richtigen Luftzirkulation (Prinzip „Downflow“) wird entsprechend Prof. Dr. Christian Kähler davon ausgegangen, dass keine Aerosolkonzentration von infektiösem Niveau erzeugt werden kann.
 

Für die bestmögliche Luftansaugung und vor allem Luftverteilung im Raum sorgen sowohl die 360° angeordneten und strömungsoptimierten Ansaugschlitze als auch die verschiedenen Luftauslässe. Über diese können Räume entsprechend Ihrer Beschaffenheit optimal mit sicherer und sauberer Luft durchflutet werden.

Volumenberechnung & benötigte Luftmenge

Ein Raum mit einer Breite von ca. 7 Metern, einer Tiefe von ca. 10 Metern und einer Höhe von ca. 2,5 Metern errechnet sich ein Volumen von ca. 175 m³.
 

Dieses Volumen sollte mindestens ca. 6 mal / Stunde umgewälzt werden. Daraus resultiert eine benötigte Luftmenge von ca. 1.050 m³/h.
 

Breite x Tiefe x Höhe = Raumvolumen
7 x 10 x 2,5 Meter = 175 m³
 

Raumvolumen x Umwälzung = Tatsächlich benötigter Volumenstrom 175 m³ x 6 /h = 1.050m³/h
 

Breite x Tiefe x Höhe x Umwälzung = Tatsächlich benötigter Volumenstrom 7 x 10 x 2,5 m³ x 6/h = 1.050m³/h

Die richtige Luftzirkulation
Volumenberechnung & benötigte Luftmenge