Effiziente und zuverlässige Kohlendioxid-Messung

Monitoring CA-M Kohlendioxid  

Monitoring_Startbild_CO2_02.jpg
Luftqualität

Überwachen Sie die Luft, die Sie einatmen!

Digitale Kontrolle 

Überwachen Sie die Parameter der Luft in Ihren Büros, Restaurants, oder Produktionsstätten

Dokumentieren 
Behalten Sie die verschiedenen Parameter im Auge, um Erkenntnisse zu sammeln und über die zu ergreifenden Maßnahmen zu entscheiden

Alarmieren

Die Sensoren informieren, wenn ein vordefiniertes Ereignis eintritt. Auf diese Weise können Sie Kosten senken und Schäden in Ihrem Unternehmen verhindern. 

Handeln

Ergreifen Sie Maßnahmen auf der Grundlage der Daten oder lassen Sie das System für Sie tätig werden, indem Sie Ihre Systeme ein- oder ausschalten.

Ihre Vorteile
  • Digitale Kontrolle der Luft, die Sie einatmen

  • Flexible Benachrichtigung bei Grenzwertüberschreitung

  • Datenbasierte Ableitung von Handlungen für eine gesunde Umgebung

  • Minimierung des Infektionsrisikos

  • Einfache Installation durch „Plug & Play“

  • Verschlüsselte Übertragung für maximale Sicherheit

  • Zugriff auf Ihre Daten von überall via Web-Account & App

  • Keine monatlichen Kosten

Einsatzgebiete
  • Büros und Besprechungsräume

  • Schulen, Banken, Anwaltskanzleien

  • Einzelhandel, Drogerien, Bäckereien, Autohäuser

  • Sport, Freizeit, Wellness

  • Gesundheitswesen, Krankenhäuser, Arztpraxen, Physiotherapeuten

Kohlendioxid Messung in der Praxis

Reale Messaufnahme eines Konferenzraumes mit ca. 30m² Größe

Entwicklung-CO2_02.png

07:30 Uhr: Stoßlüftung des Konferenzraums (Luftqualität entspricht „Frischluftniveau“ = 400 ppm)
 

07:30 Uhr - 10:00 Uhr: Langsamer Anstieg der CO2-Konzentration im geschlossenen Raum durch Möbel, Bodenbeläge und Baustoffe (Luftqualität entspricht „hohem Niveau“ = 600 ppm)
 

10:00 Uhr - 11:00 Uhr: Explosionsartiger Anstieg der CO2-Konzentration durch die Raumnutzung von 2 Personen (Luftqualität entspricht „niedrigem Niveau“ = 1000 ppm)
 

11:00 Uhr: Die CO2-Konzentration übersteigt den kritischen Grenzwert. Zur Vermeidung von Müdigkeit sowie einer verminderten Leistungsfähigkeit bis hin zu Kopfschmerzen ist der CO2-Wert zu senken und Frischluft zuzuführen (Luftqualität entspricht „schlechtem Niveau“ >= 1100 ppm)

Was Sie messen können

Kohlendioxid, CO₂

Messung von CO₂ in der Luft, gemessen in ppm. Messbereich 0-10.000 ppm.

Temperatur

Messung der Raumtemperatur. 

Motivation und Funktionsprinzip

Die Qualität der Luft, die wir atmen, ist ein elementarer Aspekt für die Gewährleistung eines gesunden Lebens.

Unsere Sensoren sorgen für eine digitale Kontrolle des Kohlendioxidgehalts Ihrer Luft und zeigen Ihnen den Bedarf einer Zufuhr von Frischluft an.

 

Unsere Messungen haben gezeigt, dass die Kohlendioxidkonzentration in geschlossenen Räumen bereits nach kürzester Zeit massiv steigt. Müdigkeit, verminderte Konzentrations-, und Leistungsfähigkeit, bis hin zu Unwohlsein und Kopfschmerzen sind die Folge.
Eine Verbesserung der Luftqualität wird grundsätzlich durch regelmäßiges Lüften erzielt.
Das Öffnen der Fenster während der Raumnutzung in Abständen von 30 Minuten ist jedoch für viele Menschen, nicht nur im Winter, unangenehm. Zur Verlängerung der Lüftungsintervalle und zur Steigerung der Nutzungsqualität Ihrer Räume ist eine zusätzliche aktive Luftreinigung der Schlüssel. 

 

Darüber hinaus ist Kohlendioxid ist ein Indikator für die Qualität der Innenraumluft in den Räumen insgesamt. Wo es viel CO2 gibt, werden auch besonders viele Keime gefunden.
Die amerikanischen Wissenschaftler Rudnick und Milton untersuchten, wie hoch das Grippe Ansteckungsrisiko in einem Klassenraum ist. 30 Personen waren vier Stunden lang im Klassenraum, eine Person hatte akut Grippe.

 

Das Ergebnis: Bei 1.000 ppm CO2 steckten sich fünf Personen an, bei 2.000 ppm waren es zwölf und bei 3.000 ppm sogar fünfzehn.

 

Ziel sollte es somit immer sein, einen CO2-Wert von 1.000 ppm nicht zu überschreiten.

 

Als erstes Glied in der Kette zum Erhalt der Leistungsfähigkeit in geschlossenen Räumen befindet sich das Wissen darüber, dass eine Handlung notwendig ist.
Unsere Sensoren lassen sich so einstellen und konfigurieren, dass sie die jeweiligen Parameter überwachen und bei Überschreitung definierter Grenzwerte benachrichtigen, eine Handlung zur Einhaltung der Luftqualität zu ergreifen.
 

Die Basis für die digitale Kontrolle und den Aufbau eines Sensornetzwerks ist immer das sogenannte „Gateway“. Sämtliche Sensoren aus verschiedenen Räumen werden drahtlos mit dieser „Basisstation“ verbunden. Die erhobenen Daten bezüglich Ihrer Luftqualität werden Ihnen in einem übersichtlichen Dashboard (App, Web-Account) zentralisiert sichtbar gemacht.

Unser leistungsstarker und drahtloser Kohlendioxidsensor ist extrem stromsparend und misst  die Kohlendioxidmenge in der Umgebungsluft.

  • Messbereich 0 bis 10000 ppm CO2

  • Genauigkeit +/- 45 ppm + 3% des Messwertes

  • Sensor liefert sofortige CO2-Messwerte und zeitgewichtete 8-Stunden-Mittelwerte (TWA)

Der Kohlendioxidsensor misst die CO2- Menge in der Umgebungsluft, wo der Sensor platziert ist. Die Messung findet in einem festgelegten Intervall statt, um den CO2-Gehalt genau zu berechnen, und sendet diesen dann in benutzerdefinierten Zeitintervallen (Hearbeat des Sensors) an das iMonnit Online-Sensorüberwachungs- und benachrichtigungssystem. Die CO2-Daten können eingesehen und als Datenblatt oder Grafik exportiert werden. Über das Online-System können Benachrichtigungen eingerichtet werden, um den Benutzer zu alarmieren, wenn definierte Schwellenwerte erreicht oder überschritten werden.

Überzeugende Eigenschaften

Das drahtlose Sensorsystem überzeugt durch starke Eigenschaften, hohe Flexibilität, Skalierbarkeit und gute Preis-Leistung.

+350m

Reichweite

Flexible
Benachrichtigungsoptionen

Einfache
Installation

Sicher
Verschlüsselte Übertragung

+10 Jahre
Batterielaufzeit

Außeneinsatz
möglich

Keine
monatlichen Kosten

von Überall
das System einsehen

Mobilfunk
Lösungen verfügbar

Schnittstellen
u. A. MODBUS, Webhook, MQTT

Technische Spezifikationen

Versorgungsspannung

2.0–3.8 VDC (3.0–3.8 VDC using power supply) *

2.5 mA (MCU Active)
5.5 mA (Radio RX Mode)
22.6 mA (Radio TX Mode)

Stromverbrauch

0.2 μA (sleep mode)
0.7 μA (RTC sleep)
570 μA (MCU Idle)

Betriebstemperatur Bereich
(Sensor und CO2 Element)

0°C bis 50°C Standard Bereich

Betriebsfeuchtigkeits Bereich
(Sensor und CO2 Element)

0% bis 95% (nicht kondensierend)

Empfohlene Lagertemperatur
(keine Batterien)

ca. 20 - 49 dB(A)

Messmethode

Nicht-dispersive Infrarot-Absorption (NDIR), Vergoldete Optik,
Festkörper-Quelle und -Detektor

Probenahme Methode

Diffusion

Measurementrange

0 bis 10000 ppm CO2

Genauigkeit

+/-( (45 ppm + 3%) * (1 + .0013 * ΔP)) **

Kalibrierung

Autokalibrierung **

Nicht-Linearität

< 1% von FS

Druckabhängigkeit

0.13% pro mm Hg bei normalen atmosphärischen Bedingungen

Reaktionszeit

3 minutes

Integrierter Speicher

Bis zu 3200 Sensornachrichten

Durchschnittliche Zeit bis zum Ausfall

>= 3 Jahre

Integrierter Speicher

Bis zu 3200 Sensor Messpunkte

Funkreichweite

1,200+ ft non-line-of-sight

Security

Encrypt-RF® (256-bit key exchange and AES-128 CTR)

Gewicht

128 Gramm

Zertifizierung

868 and 433 MHz product tested and found to comply with: EN 300 
220-2 V3.1.1 (2017-02), EN 300 220-2 V3. 1.1 (2017-02) and EN 60950.
Die Funkanlage entspricht der Richtlinie 2014/53/EU.

Hardware kann einer negativen Spannung nicht standhalten. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eine Energiequelle anschließen.
** ΔP ist in mbar und ist die Differenz zwischen dem atmosphärischen Druck auf Meereshöhe (1013 mbar) und dem Druck auf der Sensorhöhe. (Ex: 1013 mbar - Umgebungsdruck in mbar) 
*** Für eine korrekte Autokalibrierung muss der Sensor mindestens 4 Stunden pro Tag CO2-Gehalte (~400 ppm) in der Frischluft aufweisen. Wenn die Umgebung dieses Kriterium nicht erfüllt, deaktivieren Sie die Autokalibrierungsfunktion.

Technisches Datenblatt 
CA-M Kohlendioxid

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten